Bernhard Schwertner Feldorganisation

Home
Geschäftsbereiche
Wir über uns
Referenzen
Kontakt
Impressum
Datenschutz

 

Unsere Referenzenliste - Auswahl

 

Titel

  Auftraggeber
1. Laufende Projekte
     
Nationale Kohorte
NAKO-Feldarbeit im Studienzentrum 
Augsburg
Hauptphase Basisstudie, Brutto-Stichprobe
= 84.168 Probanden
(seit Juli 2014 laufend)
  Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für
Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Epidemiologie II
     
Nationale Kohorte
NAKO-Stichproben I und II

Ziehung von 2 Stichproben für die NAKO-Basisstudie:
2014: 33.336 Personen aus 71 Stichprobenorten
2016: 50.832 Personen aus 71 Stichprobenorten
  Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für
Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Epidemiologie II
     
KORA – GeFu 4
Mortalitäts-Follow-up und Gesundheits-
befragung 2016

Adressrecherche zur Feststellung des Vitalstatus ehemaliger Studienteilnehmer (in 2015) und schriftlich-postalische Fragebogenerhebung mit ergänzendem Telefoninterview (in 2016)
(seit März 2015 laufend)
  Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für
Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Epidemiologie II

2. Abgeschlossene Projekte  
     
FF4-Studie
2. Follow-up-Studie bei Teilnehmern des Survey 4
(Juni 2013 bis Dezember 2014)
  Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für
Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Epidemiologie II
     
Mortalitäts-Follow-up KORA-Age
Adressrecherche und Feststellung des Vital-tatus für ehemalige Teilnehmer der KORA-Age Studie
(Februar - Mai 2013)
  Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für
Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Epidemiologie II
     
KORA-Age 2
Kohortenstudie mit Teilnehmern der KORA-Age Studie
(August 2011 – Juli 2012)
  Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für
Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Epidemiologie II
     
Adressrecherche und Mortalitäts-Follow-up
HI-Patienten

Adressrecherche zur Aktualisierung von Adressen und Feststellung des Vitalstatus von Herzinfarktpatienten des KORA-Herzinfarktregisters
(April – Juni 2011)
  Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für
Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Epidemiologie II
     
KORA Age
BMBF-Forschungsverbundprojekt
„Gesundheit im Alter“
Teilprojekt KORA Age:
Vertiefende persönliche Interview und klinische
standardisierte Untersuchungen bei ehemaligen
Studienteilnehmern ab 65 Jahren
(Oktober 2011 – Juli 2012)
  Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für
Gesundheit und Umwelt GmbH (ehem. GSF)
Institut für Epidemiologie II
     
NRW-Staubkohorte
Langzeitwirkung von Feinstaub – Morbiditäts- und Mortalitäts-Follow-up zur Bestimmung des Vitalstatus von ca. 4.220 ehem. Studienteilnehmerinnen
(Mai 2008 – Januar 2010)
  Ludwig-Maximilians-Universität,
Institut für Med. Informations-verarbeitung, Biologie und Epidemiologie
     
GeFu 3 Gesundheits-Follow-up
Adressrecherche zur Aktualisierung von
Adressen und Feststellen des Vitalstatus
für 11.119 Adressen ehemaliger Studienteil-
nehmer (MONICA-Survey 1-Survey 3,
Survey 2000), anschließende schriftlich-postalische Befragung zum aktuellen Gesundheitszustand
(Februar 2008 – November 2009)
  Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für
Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Epidemiologie II
     
KORA-F4-Studie
Follow-up Studie bei Teilnehmern des KORA-
Survey 2000 (= S4), Organisation und Durchführung der Feldarbeit in Kooperation mit dem GSF-KORA-Studienzentrum, Augsburg, N = 4.261;
(Oktober 2006 – Mai 2008)
  GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit; Institut für Epidemiologie
     
KORA-F3-Studie
Follow-up Studie bei Probanden des
3. MONICA-Survey, Organisation und Durchführung der Feldarbeit in Kooperation mit dem GSF-KORA-Studienzentrum, Augsburg, ca. 5.300 Probanden
(Februar 2004 - August 2005)
  GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit; Institut für Epidemiologie
     
Atemwegsgesundheit bei jungen Erwachsenen
in ländlichen Regionen von Niedersachsen
Niedersächsische Lungenstudie - NiLS

Gesundheitssurvey im Raum Südoldenburg zur gesundheitlichen Bewertung von Bioaerosolen aus der Intensivtierhaltung, Organisation und Durchführung der Feldarbeit mit schriftlich-postalischer Befragung d klinischen Untersuchungen (N = 10.864, > 10.000 Lungenfunktionsmessungen)
(März 2002 - April 2004)
  Institut und Poliklinik für Arbeits-
Umweltmedizin an der Ludwig-
Maximilians-Universität München
     
Gesundheits-Follow-up 2
Adressrecherche bei Non-Respondern und
Ausfällen einer schriftlich-postalischen Befragung von Teilnehmern des 1.-3. MONICA-Surveys, 7.763 Probandenadressen
(Januar - August 2003)
  GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit; Institut für Epidemiologie
     
Langzeitwirkung von Feinstaub
Morbiditäts- und Mortalitäts-Follow-up (Staub-
kohorte NRW); Adressrecherche zur Ermittlung
von Wohnungswechseln und Sterbefällen zu
4.760 ehem. Studienteilnehmerinnen
(Februar 2002 - Juli 2003)
und anschließende Ermittlung der Todesursache aus dem vertraulichen Teil des Totenscheines zu 400 im Inland  verstorbenen Probandinnen
(Beginn September 2003 – Juni 2004)
  Institut für Med. Informations- verarbeitung,  Biometrie und  Epidemiologie IBE, Lehrstuhl für Epidemiologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
     
KORA-Projekt Augsburger Diabetes-Familienstudie
Organisation und Durchführung der Feldarbeit für eine epidemiologische Studie zur Identifizierung genetischer Determinanten des Diabetes mellitus
(N = ca. 1.800)
(2001-2002)
  GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit; Institut für Epidemiologie
     
Plötzlicher Säuglingstod
Multizentrische Studie zu Prävalenz und Risikofaktoren des Plötzlichen Säuglingstodes unter Leitung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster;
Durchführung der Interviews zur Fall-Kontroll-
Studie in 13 Studienregionen N = 500 Fälle und ca. 1.500 Kontrollen
(1998-2001)
  Westfälische Wilhelms-Universität
Münster; Sprecher der Projekt-gruppe:
Prof. Dr. med. B. Brinkmann Institut für Rechtsmedizin
     
KORA-Survey 2000
Vorbereitung und Durchführung der Feldarbeit
eines Gesundheitssurvey in der Region Augsburg an 6.640 Personen
(1999 - 2001)
  GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit; Institut für Epidemiologie
     
Externe Qualitätskontrolle des Bundes-Gesundheitssurveys
Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung der Stichprobe, Feldarbeit, Messtechnik, Datenkodierung und Datenprüfung
(1997-1999)
  Robert Koch-Institut, Berlin,
Fachbereich 6 (Projektleiter: Dr. B.-M. Bellach)
     
MIRIAM-Fall-Kontroll-Studie 1998/1999
Multizentrische Internationale Studie zur Risikoabschätzung von Innenraumluft und Außenluftverunreinigungen für Allergie- und Ekzem- (Neurodermitis) Morbidität, Fall-Kontroll-Studie. Organisation und Durchführung der Feldarbeit bei Fällen und Kontrollen (N = 512)
  Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein der TU München (Projektleiter: Prof. Dr. Dr. J. Ring, Prof. Dr. H. Behrendt)
     
Adressrecherche 1997/98
für die 12.990 Stichprobenadressen der 2. und 3. Querschnittsstudie (2. und 3. Survey) des WHO MONICA-Projektes Region Augsburg und für ca. 600 Herzinfarktfälle aus dem MONICA-Herzinfarktregister 1997/98
  Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Biometrie, Informationsverarbeitung und Epidemiologie, Lehrstuhl für Epidemiologie
     
ISAAC (International Study of Asthma and Allergies in Childhood)
Organisation und Durchführung von schriftlichen Elternbefragungen, medizinischen Untersuchungen an 7.500 Viertklässlern und 3.000 Erstklässlern in Dresden, Leipzig und München (1995/96) Organisation und Durchführung einer Fall-Kontroll-Studie bei je 300 Teilnehmern in Dresden und München
(1997/1998)
  Westfälische Wilhelms-Universität Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Münster
     
„Umwelt und Gesundheit“: Lungenkrebsrisiko durch Radon in der Bundesrepublik Deutschland
Organisation und Durchführung von Recherchen der aktuellen Nachmieter anhand von ca. 3.500 Wohnbiographien. Schriftlich-postalische Befragung und Einleitung der Radonmessungen bei identifizierten Nachmietern
(1994 - 1997)
  Bergische Universität
Gesamthochschule Wuppertal, EP 14 Arbeitssicherheit und  Umweltmedizin und GSF-Institut für Epidemiologie, München
     
MIRIAM Augsburg 1996
Multizentrische Internationale Studie zur Risikoab-schätzung von Innenraumluft und Außenluftver-unreinigungen für Allergie- und Ekzem-(Neurodermitis) Morbidität, Logistik der Einschüleruntersuchung 1996 Augsburg
(n = 2.500), Organisation und Durchführung von Elterninterviews und Schadstoffsammlung in den Wohnungen von ca. 1.650 Teilnehmern (1996) Datenkodierung und Datenprüfung
Wohnungsinterviews (ca. 1.150 Interviews)
  Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein der TU München
     
MONICA-Ernährungserhebung 1994/95
Vorbereitung, Organisation und Durchführung einer Ernährungserhebung mit 7-Tageprotokollen an 622 Männern in Augsburg Datenerhebung, -kodierung
und -eingabe
(1994/95)
  GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit; Institut für Epidemiologie
     
WHO-MONICA-Projekt Region Augsburg
Vorbereitung und Durchführung der Feldarbeit zur 3. Bevölkerungsquerschnittsstudie an 6.640 Personen
(1994/95)
  GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit; Institut für Epidemiologie
     
TRIMM-Studie
Telefonische Bevölkerungsbefragung einer Kontrollgruppe im Rahmen der TRIMM-Studie (Trigger und Mechanismen des Myocardinfarktes) an 750 Personen im Raum Augsburg
(1990/91)
  Harvard Medical School Institute for Prevention of Cardiovascular Disease Boston/Mass., USA, 
Prof. Dr. med. Stefan Willich
     
Organisation und Durchführung einer schriftlich-
postalischen Bevölkerungsbefragung zu
kardio-vaskulären Risikofaktoren in der Region Augsburg

an 2.000 Personen
(1989)
  Deutsches Institut für Bluthochdruckforschung e.V., Heidelberg
     
WHO-MONICA-Projekt Region Augsburg
Vorbereitung und Durchführung der Feldarbeit zur
2. Bevölkerungsquerschnittsstudie
an 6.640 Personen
(1989/90)
  GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit; Institut für Epidemiologie